Wie Sie Patenschaften für Berliner Kinder unterstützen können

Unser Programm gibt es nur, wenn viele einen Beitrag leisten.
Warum wir auf Spenden dringend angewiesen sind, wofür wir das Geld einsetzen und eine wichtige Information für Unternehmen lesen Sie hier.

Warum?

Patenschaftsvermittlung ist eine dauerhafte Aufgabe

Wir sind dankbar, dass uns vereinzelt öffentliche Einrichtungen und Unternehmen fördern. Viele können dies nur punktuell bzw. zeitlich begrenzt tun. Ein Patenschaftsprogramm will verlässliche Beziehungen stiften – und muss daher selbst Kontinuität bieten. Deshalb sind wir als anerkannter gemeinnütziger Träger der freien Jugendhilfe auf nachhaltige finanzielle Förderung angewiesen.

Wofür?

Patenschaften helfen langfristig.

Kinder profitieren dann, wenn die Beziehung zum Paten stimmt und langfristig angelegt ist. Manchmal ist dies beeinträchtigt, weil es unter den Erwachsenen Konflikte gibt. Klassische Stolpersteine, die sich aus dem Weg räumen lassen. Mit Ihrer Förderung können wir Patinnen, Paten und Eltern begleiten, damit die Patenschaft gelingen und zum Nutzen des Kindes verlaufen kann.

Unternehmen

Welche Signale Unternehmen setzen, wenn sie Patenschaften fördern

Wenn sich Unternehmen gesellschaftlich engagieren, prägt das ihr öffentliches Ansehen. Wer aktive Patenschaften für Berliner Kinder fördert, setzt u.a. folgende Signale:
Ein neuer, alter Königsweg für Bildung
Neue Verantwortungsgemeinschaften für Kinder
Kein Strohfeuer, sondern ein nachhaltiger Ansatz

Fördern Sie Patenschaften:

Ihr Beitrag sorgt dafür, dass wir weitere Patinnen und Paten finden, vorbereiten und an Berliner Kinder vermitteln können. Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig, wir senden Ihnen die erforderliche Bescheinigung Anfang des Jahres zu.

Spendenkonto biffy Berlin e.V.
IBAN: DE68 1001 0010 0035 2531 05
BIC: PBNKDEFF

Sie könen auch direkt das Spendentool von betterplace nutzen um zu spenden:

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Als gemeinnütziger Verein stehen wir in der Verantwortung, alle uns zur Verfügung gestellten Mittel satzungsgemäß und effektiv einzusetzen. Damit verbunden ist auch die Verpflichtung, dies auch nachvollziehbar zu machen.

Gemäß den Anforderungen der Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency International und unserer Selbstverpflichtungserklärung (hier) veröffentlichen wir zehn grundlegende Informationen, etwa zur zur Herkunft und Verwendung der Mittel und zur Personalstruktur des Vereins.

 

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr
biffy Berlin e.V., Grimmstr. 16, 10967 Berlin, ist eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichtes Berlin-Charlottenburg

unter 95 VR 23810 Nz und wurde am 23. April 2004 gegründet.

2. Satzung, Geschäftsordnung, Vision und Beitragsordnung
Die Satzung findet sich hier. Eine Vision und unsere Ziele sind beschrieben in einer Broschüre, die die Arbeit des Vereins vorstellt und sich dabei an den Social Reporting Standards (SRS) orientiert. Siehe hier Seite 15.

3. Freistellungsbescheid des Finanzamts
biffy Berlin e.V. ist durch den Bescheid des Finanzamtes für Körperschaften I Berlin, Steuernummer 27/661/54268 als ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt, mit gültigem Bescheid vom 08.09.2015 nach §§ 51 ff. der Abgabenordnung.

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger/innen
Das wichtigste Organ bei biffy Berlin e.V. ist die Mitgliederversammlung. Die Mitglieder des Vorstands als Aufsichtsorgan und Entscheidungsträger werden von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt. Der Vorstand besteht aus: Andreas Hofmann, Daniel Kleinfeldt, Regine Schenkenberger, Christina Schöllig, Hanka Schult. Leitende Koordinatorin ist Andrea Brandt.

5. Jahresbericht
Der Tätigkeitsbericht für das Jahr 2016 findet sich hier.

6. Personalstruktur
Der Vorstand von biffy Berlin e.V. arbeitet ausschließlich ehrenamtlich und erhält für seine Leistungen (Geschäftsführung u.a.) keinerlei Bezüge. Das Kernteam besteht aktuell aus drei hauptamtlichen, Teilzeit-beschäftigten Mitarbeiter/innen in der Koordination der Patenschaften und einer Honorarkraft u.a. für Öffentlichkeitsarbeit. Hinzu kommen mehrere Ehrenamtliche, die seit Langem für das Patenschaftsprogramm von biffy Berlin e.V. aktiv sind.

7./8. Mittelherkunft und Mittelverwendung
biffy Berlin e.V. hatte im Jahr 2016 Einnahmen von 110.177,56 Euro und Ausgaben von 97.528,88 Euro, was zu einem Jahresergebnis von + 12.648,68 Euro geführt hat. Näheres zu den Einnahmen/ Mittelherkunft (weit überwiegend aus Spenden) und Ausgaben/ Mittelverwendung (weit überwiegend für Personalkosten) findet sich im Kassenbericht 2016 hier.

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten
biffy Berlin e.V. ist (Gründungs-)Mitglied des Netzwerk Berliner Kinderpatenschaften e.V. und Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes LV Berlin e.V. Eine enge Zusammenarbeit gibt es u.a. auch mit dem Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V.

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen
In 2016 erhielten wir neben vielen kleinen Spenden eine größere Spende von der Praxisgemeinschaft Kaiserdamm sowie eine Förderung durch den Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin e.V. und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.